Joachim Staudt 4tet im Club Voltaire Tübingen

Livestream-Konzert mit dem Joachim Staudt 4tet im Club Voltaire

Anselm Krisch – piano
Florian Dohrmann – bass
Joachim Staudt – sax
Lars Binder – drums

Tübingen, 18.7.2020 Das Livestream-Konzert mit dem Joachim Staudt 4tet wurde veranstaltet vom Jazzclub Tübingen und dem Club Voltaire Tübingen. Zu hören waren die Titel des neuen Albums „Quest“ der Band.

Wenn es Ihnen gefallen hat können Sie gerne hier eine Spende an die Musiker tätigen.

Nach der außergewöhnlichen Darbietung haben wir mit Joachim folgendes Interview geführt.

Wie war es für Dich ohne Publikum zu spielen?
Es war toll, nach der langen Zwangspause überhaupt mal wieder mit meiner Band zu spielen. Es hat einen riesen Spaß gemacht. Klar ist ein Livestream eher techniklastig mit all den Kameras und Mikros. Dabei kommt nicht die Stimmung auf wie in einem vollen Club vor Publikum. Aber das gemeinsame Musik machen ist einfach immer eine riesen Freude. Und bald kommen hoffentlich auch wieder mehr Konzerte vor Publikum, bei denen im Austausch von Musikern und Zuhörern die Energie entsteht, die Liveauftritte so besonders machen.

Mit einer Ausnahme waren es nur Eigenkompositionen, die wir heute hörten. Woher nimmst Du Deine Inspirationen?
Ich höre gerne und viel Musik. Das inspiriert mich immer. Dann prägt einen als Musiker natürlich auch die Musik, die man als Teil von verschiedenen Bands im Laufe der Jahre so spielt. Und natürlich sind es auch viele andere Dinge im Leben, die auch mal Inspiration für einen Song sein können – Begegnungen, Erlebnisse, Reisen, …

Hast Du ein spezielles Vorbild oder Vorbilder?
Nein, ich habe kein spezielles Vorbild auf das ich mich berufen würde. Viele Saxophonisten haben mich im laufe der Jahre inspiriert. Aber auch viele andere Musiker und Musikstile, von Jazz bis Filmmusik, Soul bis Elektronik. Ich liebe die Vielfalt und Abwechslung der Musik.

Du bist sehr Vielseitig. Arbeit für Film und Werbung, Du unterrichtest, spielst in großen Orchestern und kleinen Formationen. Was machst Du am Liebsten?
So wie beim Musik hören, liebe ich auch in meinem Arbeitsleben die Abwechslung. Ich mag alle Bereiche meines Musikerjobs – das live spielen ebenso wie die Arbeit im Studio oder das Unterrichten und geben von Workshops. Alles befruchtet sich gegenseitig.

Was ist in Zukunft geplant?
Sobald es wieder möglich ist, möchte ich möglichst viel mit meinem Quartett spielen und das aktuelle Album „Quest“ präsentieren. Das Album kam ja diesen April raus und bis auf den Livestream konnten wir bisher damit noch gar nicht auftreten. Und zusammen mit dem Bassisten Axel Kühn arbeiten wir gerade an einem Duo-Programm für ein Album mit eigenen Stücken und neben Saxophon und Bass noch ein paar ungewöhnlicheren Instrumenten. Aber mehr verrate ich dazu erst mal nicht. 

Vielen Dank für das Gespräch. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Das Interview mit Joachim Staudt führte Rainer Ortag

Hinweis: Das aktuelle Album „Quest“ können Sie direkt bei Joachim Staudt bestellen! www.joachimstaudt.com

Portraits von Joachim Staudt

Portrait des Joachim Staudt 4tet

Portraits von Anselm Krisch

Portraits von Florian Dohrmann

Portraits von Lars Binder